Gebrauchte & Neue BücherFaire Preise Schneller & kostenloser Versand
Klimaneutrales Unternehmen|
Sich den Tod geben.

Sich den Tod geben.

Du sparst 24,00 € - (%)

inkl. MwSt., versandkostenfrei

Lieferzeit 1-3 Werktage

0,00 €
Kurzinformation
Sprache:
Deutsch
ISBN:
3777629405
Seitenzahl:
197
Auflage:
-
Erschienen:
2021-03-09
Dein Kauf tut Gutes! Mit diesem Kauf trägst Du zur Neupflanzung eines Baumes bei. Jeder Baum zählt! Green Tree

Gebrauchtbuch kaufen

Neubuch oder eBook (pdf) kaufen

Natural 1 CO2 neutral
Coins 1 Faire Preise
Check 1 Schnelle & einfache Abwicklung
Du sparst 24,00 € - (%)

inkl. MwSt., versandkostenfrei

Lieferzeit 1-3 Werktage

0,00 €

Wenn Du Dir einen besseren Eindruck über das Buch verschaffen möchtest:

Schau jetzt ins Buch rein!

Beschreibung

Sich den Tod geben.
Suizid als letzte Emanzipation?

Inhalt: In der Debatte um die Sterbehilfe hat die Hilfe bei der Selbsttötung, erst recht nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Februar 2020, große Aufmerksamkeit erhalten. Der Suizid - mit oder ohne Assistenz - wird nicht selten als eine "emanzipatorische Selbsttechnik" (Thomas Macho) gefeiert, gewürdigt. Die Selbsttötung, der "Selbstmord", den man einst als moralisch verwerflich oder als die Folge einer psychischen Pathologie betrachtete, ist mittlerweile zu einer "empfehlenswerten", weil rationalen Weise, das Leben zu beenden, geronnen. Wenn auch nicht als heroische Tat, wie oft in der Antike, so scheint der Suizid doch als Akt menschlicher Autonomie in Angelegenheiten des Sterbens gelten zu dürfen. Die Reichweitenvergrößerung unserer Interventionen geht bis zur äußersten Grenze - bis zur Herbeiführung des eigenen Todes. Gegen eine Liberalisierung der Sterbehilfe sind manche Einwände zu widerlegen, denn wie gestorben wird, darf sich den Werten des Einzelnen nicht entziehen. Aber wir geraten auf eine schiefe Bahn, wenn Kriterien für die Hilfe zum Sterben und zum Suizid im Besonderen zunehmend abgelehnt werden und die Selbsttötung zu einem normalen Lebensabschluss zu werden droht. Wird die Selbsttötung hier nicht überstrapaziert? Ist das selbstbewusste Plädoyer für den assistierten Suizid in dieFänge einer Kontroll- und Selbstoptimierungsideologie geraten? Gehört das "gute Sterben" zu einem Programm, das die Verkehrung der Authentizität in einen stillen Zwang übersieht? Eine Debatte, eine Problematik, die unser ethisch-gesellschaftliches Wertesystem gehörig provoziert. von Wils, Jean-Pierre

Produktdetails

Einband:
Gebunden
Seitenzahl:
197
Erschienen:
2021-03-09
Sprache:
Deutsch
EAN:
9783777629407
ISBN:
3777629405
Gewicht:
369 g
Auflage:
-
Alle gebrauchten Bücher werden von uns handgeprüft.
So garantieren wir Dir zu jeder Zeit Premiumqualität.

Über den Autor

Jean-Pierre Wils studierte Philosophie und Theologie in Leuven und Tübingen und lehrt Philosophische Ethik und Kulturphilosophie an der Radboud Universität in Nijmegen in den Niederlanden. Er war viele Jahre Mit-herausgeber der Zeitschrift »Ethik und Unter-richt« und gibt ab 2021 die »Scheidewege. Schriften für Skepsis und Kritik« heraus. 2007 erschien sein Buch »Ars moriendi. Über das Sterben«, 2019 »Das Nachleben der Toten. Philosophie auf der Grenze«.


Entdecke mehr vom Verlag


Kundenbewertungen

0
Kundenbewertungen für "Sich den Tod geben."
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.


Neu
24,00 €
Zuletzt angesehen